Suche
  • Schreib uns an:
  • team@morgenjungs.com
Suche Menü

Buchfrage macht aus eBooks ’social eBooks‘

Letzte Woche wurden von Rowohlt auf der Buchmesse  4 enhanced eBooks vorgestellt, die die Buchfrage enthalten. Man kann in dem eBook Fragen zum Autor, oder  zum Buch stellen und dort auch die Antworten der anderen Leser abrufen. Erstmalig ist damit im eBook Interaktion und Kommunikation möglich, meines Wissens gibt es auch in den USA noch nichts Vergleichbares und dort sind sie eigentlich schon 2-3 Jahre weiter.

Alle Details zur Buchfrage gibt es hier und bei netzwertig ist die Buchfrage auch noch einmal umfassend beschrieben. Eine der vorgestellten enhanced eBooks ist von Sascha Lobo, der auf eingehende Fragen selber antworten möchte. Auch eine Verwendungsmöglichkeit: Autoren kommunizieren direkt mit ihren Lesern im Buch.

Die Buchfrage für eBooks steht allen Verlagen kostenlos zur Verfügung und kann außer in enhanced eBooks auch in EPUBs eingebaut werden, damit die Buchfrage funktioniert, braucht es aber einen internetfähigen Reader.

Der eBookbereich macht Spass, das ist absolutes Neuland, es gibt noch keinen wirklichen Markt im deutschsprachigen Raum, alle probieren herum, die ersten sinnmachenden Geräte sind erst jetzt am Start  (iPad, Kindle 3) und ich fühle mich 10 Jahre zurückversetzt, aber im besten Sinne. Wir arbeiten jetzt an der Weiterentwicklung der Buchfrage, Leserunden sollen im Buch und über das ganze Lesernetzwerk hinweg möglich sein, der Autor/Verlag bekommt die Möglichkeit die Leser über Events zu informieren, die den Autor betreffen und vieles mehr. Das alles wird erst auf Lovelybooks ausgerollt, dann im Buchfrage-Widget zur Verfügung gestellt und am Schluss in den eBooks. Viel Arbeit:)

Es ist sehr spannend dabei zu sein, wenn sich eine ganze Branche digital neu erfinden muss darf.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.